Fahrschüler und Lehrer flüchten A 9/Berg: Biker stürzt und verletzt sich schwer

Fahrschule. Symbolfoto. Foto: dpa

Ein Fahrschulauto wechselt am Montag bei Berg auf der A 9 den Fahrstreifen. Schüler und Lehrer übersehen offenbar einen Motorradfahrer.

A 9/Berg - Mehrere Brüche und Prellungen hat sich ein 45-jähriger Motorradfahrer aus Leipzig bei einem Verkehrsunfall am Montag um 10.40 Uhr zugezogen. Der Mann war mit weiteren Bikern auf der A 9 in Richtung Süden unterwegs gewesen. Im Bereich der Rastanlage Frankenwald kam es zu einem folgenschweren Unfall: Ein Fahrschulauto aus dem Zulassungsbereich Erfurt war von der mittleren auf die linke Spur gewechselt. Schüler und Lehrer hatten offensichtlich den Leipziger dort übersehen. Dieser musste voll bremsen, verlor die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte. Schüler und Lehrer fuhren indes weiter, ohne sich um den Unfall und den Schwerverletzten zu kümmern. Dieser kam ins Klinikum Naila.

Die Polizei ermittelt nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen fahrlässiger Körperverletzung. Die Beamten suchen noch Zeugen. Diese sollen sich bei der Verkehrspolizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-803 melden.

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Motorrads war die A 9 kurzzeitig voll gesperrt.

Autor

 

Bilder