FC Eintracht Münchberg Kein Sabbatical – Udovcic übernimmt FCE II

Äußerst gefragt: Adnan Udovcic hat sofort einen neuen „Job“ in Münchberg. Foto: Mario Wiedel Foto:  

Nur zwei Wochen nach der Trennung von den Hofer Bayern hat Adnan Udovcic einen neuen Trainerjob. Der ehemalige Co von ­Roman Pribyl trainiert in der kommenden Saison die zweite Mannschaft des FC Eintracht Münchberg.

Eigentlich wollte er nach dem Aus bei der SpVgg Bayern Hof eine Auszeit vom Fußball nehmen. Jetzt ging es doch schneller als gedacht und Adnan Udovcic ist bereits wieder im Traineramt. Der 42-Jährige übernimmt als Coach das Kreisligateam des FC Eintracht Münchberg. „Eigentlich wollte ich eine Pause machen“, unterstreicht Udovcic sein eigentliches Vorhaben. „Doch die Jungs waren so nett, so cool, haben immer wieder bei mir angefragt. Ich kenne sie ja gut. Dann habe ich mich mit den Verantwortlichen zusammengesetzt und doch zugesagt. Jetzt freue mich richtig auf die nächste Saison.“

Die Enttäuschung über die Art und Weise seines Abgangs bei der SpVgg Bayern Hof hat er trotzdem noch nicht ganz verdaut. „Ich habe bei den Bayern von der C-Jugend an 16 Jahre aktiv gespielt. Dann war ich U 19-Trainer und Co-Trainer der Ersten. Da wünscht man sich schon, dass das etwas anders zu Ende geht. Meine Freundin war in den Tagen danach zum Glück eine große Stütze für mich“, blickt der Fußballlehrer noch etwas bitter zurück. „Ich hätte mit Roman auch gerne weiter dort gearbeitet. Deswegen haben wir ja auch verlängert. Natürlich hat man auch im Hinterkopf, dass auf der Grünen Au jetzt die Vorbereitung beginnt. Wir hatten uns schließlich ja auch schon um den künftigen Kader und eventuelle Neuzugänge gekümmert. Aber dann kam es eben so und in Münchberg habe ich jetzt eine neue Aufgabe und kann mich wieder auf Fußball konzentrieren.“

Für den FC Eintracht sind Udovcics Erfahrungen, viel mit jungen Spielern gearbeitet zu haben, Gold wert. „Es ist ein sehr junges Team, das ich da übernehme. Es kommen ja auch einige aus der Jugend der Hofer Bayern dazu. Diese Woche gebe ich den Jungs erst einmal einen Laufplan an die Hand, nächste Woche starten wir dann in die Vorbereitung“, hat Udovcic den Fokus schon voll auf der neuen Aufgabe. „Ich will das Team auf jeden Fall weiterentwickeln. Aber einen Tabellenplatz als Ziel werde ich nicht ausrufen.“ TIP

Autor

 

Bilder