FC Vorwärts Röslau Mit viel Schwung nach Stadeln

Der Röslauer Foto: Hannes Bessermann

Nach dem Auftaktsieg gegen Erlangen-Bruck muss Fußball-Landesligist Röslau an diesem Samstag beim FSV Stadeln antreten. Trainer Andreas Lang strebt zumindest einen Punktgewinn an.

Röslau - Auftakt gelungen: Rundum zufriedene Gesichter gab es beim Fußball-Landesligisten FC Vorwärts Röslau nach dem 3:1-Heimsieg gegen den FSV Erlangen-Bruck. Groß war die Freude auch deshalb, weil es der erste Sieg gegen die Mittelfranken überhaupt war; fünf Mal hatten die Röslauer zuvor gegen den FSV verloren, oft auch sehr deutlich. „Die Mannschaft hat vor allem in der ersten Halbzeit klasse gespielt und das taktische Konzept des Trainers wirklich gut umgesetzt“, war auch Teammanager Joachim Stegner voll des Lobes.

An diesem Samstag (Anstoß 16 Uhr) muss die Vorwärts-Elf zum heimstarken FSV Stadeln reisen, der am ersten Spieltag mit einem 2:0-Auswärtssieg bei Jahn Forchheim aufwartete. „Wir wollen natürlich an das gute Heimspiel gegen Erlangen-Bruck anknüpfen und den Schwung aus dem Heimsieg mit nach Stadeln nehmen“, gibt Trainer Andreas Lang die Marschroute vor. Allerdings ist auch er sich im Klaren darüber, dass die Aufgabe im Fürther Stadtteil ungleich schwerer wird als am vergangenen Samstag daheim gegen Erlangen-Bruck. „Wir wissen, was uns in Stadeln vor zahlreichen Zuschauern erwarten wird“, bereitete Lang sein Team schon einmal auf einen heißen Tanz vor. Nicht zufrieden war er zuletzt mit der Chancenverwertung. „Wir hätten in der ersten Halbzeit mindestens zwei, wenn nicht drei Tore machen müssen“, fordert er mehr Konzentration beim Abschluss. Auch die ersten 15 Minuten nach der Halbzeitpause haben ihn überhaupt nicht gefallen. „Da müssen wir uns gewaltig steigern, wenn wir aus Stadeln zumindest einen Punkt mitnehmen wollen.“

Ohne Dadder

Nach seinem gelungenen Einstand mit seinem Tor zum 3:1 dürfte Neuzugang Dominik Kubinec in Stadeln in der Anfangsformation stehen. Nicht dabei sein kann Matthias Dadder, der sich im Abschlusstraining eine leichte Verletzung zugezogen hat. „Das ist natürlich sehr schade, denn Matze war in den vergangenen Wochen richtig gut drauf“, bedauert Lang den Ausfall. Wieder fit sind dagegen Mahsun Deniz und Patrick Lima.

FC Vorwärts Röslau (Aufgebot): Blechschmidt (Beck) – Knoblauch, Hermann, Röthlingshöfer, Krassa, Benker, Brunner, Ponader, K. Gezer, Kubinec, Onarici, Grießhammer, Hofweller, B. Gezer.

Autor

 

Bilder