Vier Mannschaften, vier Plätze – und nur einer bedeutet den sicheren Klassenerhalt. In der Kreisliga Nord geht es in den verbleibenden Spielen um alles. Am Wochenende kommt es zum direkten Duell zweier Kontrahenten. Der FC Höllental empfängt den ZV Feilitzsch. Die Teufel belegen aktuell Tabellenplatz zehn (22 Punkte) und würden damit sicher die Klasse halten, Feilitzsch dagegen steht mit 16 Zählern auf dem 13. Platz und müsste, sollte es dabei bleiben, den Gang in die Kreisklasse antreten. Doch der ZV hat noch ein Ass im Ärmel, denn mit 19 Spielen hat man aktuell zwei Partien weniger absolviert als die direkten Konkurrenten. Sowohl Höllental, als auch der VfB Helmbrechts auf Rang elf und der Zwölfte FC Frankenwald stehen bei 21 Saisonspielen. Letzterer liegt sogar nur einen Punkt vor den Feilitzschern, bei denen Coach Daniel Fähnrich von der „Woche der Wahrheit“ spricht. Am Samstag um 15 Uhr steht dabei das Duell beim FC Höllental an, am folgenden Mittwoch geht es dann ebenfalls auswärts gegen das Schlusslicht, die Zweite Garde des SV 05 Froschbachtal.