Gemeinsam im Einsatz Bergwacht und Forstbetrieb üben den Ernstfall im Wald

Was tun bei einem Notfall im Wald?: Die Bergwachtler aus Weißenstadt bei der Übung. Foto: Forstbetrieb Selb

Der rasche Aufbau einer Rettungskette ist im Notfall wichtig. Das Zusammenspiel funktioniert gut.

Selb - Waldarbeit ist gefährlich, das wissen alle, die im Wald tätig sind. Um im Ernstfall schnell ärztliche Hilfe zu bekommen, haben die Bergwacht Weißenstadt und der Forstbetrieb Selb den raschen Aufbau der Rettungskette im Rahmen einer Rettungsübung geübt.

In der Nähe des Siebensternplatzes wurde ein Notfall simuliert und das Fahrzeug der Bergwacht über die Rettungskette Forst bei der Rettungsleitstelle an den Einsatzort gelotst. Problem bei Forstunfällen ist meistens, dass der Unfallort nicht durch eine Adresse beschreibbar ist und die Rettungskräfte von einem festen Treffpunkt aus zum Einsatzort geführt werden müssen.

„Die Kommunikation zwischen den Beteiligten hat hervorragend funktioniert“, konnte Forstwirtschaftsmeister Kurt Flessa dennoch allen Beteiligten bescheinigen. red

Autor

 

Bilder