Hass und Hetze Mann bedroht Merkel und Kretschmer

Die Polizei ermittelt gegen einen Mann aus Zwönitz, der Sachsens Regierungschef und die Kanzlerin wegen der Corona-Politik bedroht haben soll. Foto: Kay Nietfeld/dpa-Pool/dpa

Wegen Hass und Hetze im Netz haben Beamte des Landeskriminalamtes die Wohnung eines 39-Jährigen aus dem Erzgebirge durchsucht.

Wegen Hass und Hetze über das Internet haben Beamte des Landeskriminalamtes (LKA) am Mittwoch die Wohnung eines 39-Jährigen im Erzgebirge durchsucht. Der Mann aus Zwönitz steht im Verdacht, Sachsens CDU-Regierungschef Michael Kretschmer auf dessen Facebook-Seite öffentlich bedroht zu haben. Anlass sei die Corona-Politik gewesen, teilte das LKA mit.

Zudem soll der Mann Ende 2020 beleidigende E-Mails mit teils auch bedrohlichem Inhalt an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und das Landratsamt des Erzgebirgskreises geschrieben haben. Bei der Durchsuchung seien Mobiltelefon und Computer des 39-Jährigen sichergestellt worden. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt.

 

Autor

 

Bilder