Hof Drogenbesitzer flüchten vor Polizei

Festnahme – Symbolbild. Foto: picture alliance / dpa/Boris Roessler

Unabhängig voneinander haben am Sonntagabend zwei Männer versucht, sich den Kontrollen von Polizeistreifen in Hof zu entziehen. Beide kamen jedoch nicht weit.

Hof - Zunächst wollten die Beamten gegen 20.30 Uhr einen Radfahrer in der Jahnstraße kontrollieren, wie die Polizei berichtet. Trotz Aufforderung blieb er nicht stehen, sondern trat in die Pedale. Nach einer kurzen Verfolgung stoppten die Polizeibeamten den Mann. Dabei rutschte ein Polizist zusammen mit dem Verfolgten aus und beide fielen zu Boden. Die Beamten fesselten und durchsuchten den 38-Jährigen. Dabei entdeckten sie in seiner Jackentasche den Grund für seine Flucht. Dort trug der Mann einige Gramm Marihuana in Frischhaltefolie gewickelt bei sich.

Kurz danach, um 21.20 Uhr, sollte ein 20-Jähriger in der Alsenberger Straße kontrolliert werden. Beim Erblicken des Dienstfahrzeuges lief er schnellen Schrittes in Richtung einer Garage. Erst auf nachdrückliche Aufforderung der Beamten blieb der Mann stehen. Der Grund für seinen schnellen Gang war schnell geklärt. Er hatte einen Joint bei sich, den er kurz vor der Kontrolle auf den Boden warf.

In beiden Fällen stellten die Ordnungshüter die Drogen sicher und leiteten Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

 
 

Bilder