Hof Grundschüler schnuppern Gymnasium-Luft

Erste Töne auf dem Cello. Quelle: Unbekannt

Große Spannung herrscht in diesen Wochen und Monaten in der Grundschule Moschendorf, steht doch für jedes Kind die Entscheidung für eine neue, ihm unbekannte Schulart vor der Tür.

Um die damit verbundene Angst zu nehmen, entschlossen sich das Jean-Paul-Gymnasium und die Grundschule Moschendorf zu einer Kooperation. So durften wir, die Viertklässler aus Moschendorf, in Begleitung unserer Klassenlehrerin Bettina Mäseth einen Schultag lang gymnasiale Luft schnuppern.

Nach der herzlichen Begrüßung durch Stefan Klein, Schulleiter des Jean-Paul-Gymnasiums, nahmen wir am Latein-Unterricht teil. Thomas Regenfuß gab uns erste Einblicke ins Leben der Römer und brachte uns erste lateinische Wörter bei. Viele von uns waren begeistert von dem neuen Unterrichtsfach.

Danach durften wir an einer Probe der Musical-Klasse teilnehmen. Unter Leitung von Bettina Stelzer studierten wir einen Tanz ein und sangen mithilfe eines Headsets.

Das Highlight des Tages kam für viele von uns zum Schluss: Die Schüler des P-Seminars Musik präsentierten unter der Leitung von Stephan Strunz die unterschiedlichen Instrumentenfamilien. Im Anschluss daran durften wir nach Herzenslust verschiedene Musikinstrumente ausprobieren. Das machte riesigen Spaß. Viele von uns bekamen dadurch Lust, selbst ein Instrument zu erlernen.

Nach vier Schulstunden fiel es uns richtig schwer, wieder zu gehen. Wir wären gerne noch viel länger geblieben. Aber vielleicht kommen ja einige von uns im nächsten Schuljahr wieder und bleiben dann auch länger.

 

Bilder