Hof Noch drei Neue für Hof

Vom VFC Plauen kommt der 23-jährige Stürmer Samba Fatajo (rechts) nach Hof. Foto: Imago Images/Picture Point Quelle: Unbekannt

Der Kader des Fußball- Bayernligisten für die Restsaison ist vollständig. Die Gelb-Schwarzen haben 19 Feldspieler und drei Torhüter unter Vertrag.

Hof - Die Verletztenmisere hat die Verantwortlichen der SpVgg Bayern Hof um sportlichen Leiter Fulvio Bifano am Wochenende nochmals zum Handeln gezwungen. Nachdem bereits am Donnerstag nach einem längeren Hickhack die Wechsel von Danny Wild und Andreas Knoll vom Landesligisten Kickers Selb über die Bühne gegangen sind (wir berichteten), haben die Hofer jetzt noch drei Mal zugeschlagen: Aus der Berlin-Liga kommt mit Malik Bartschek ein 20-jähriger Abwehrspieler, der lange beim Berliner AK aktiv war, zuletzt aber beim türkischen Verein Hilalspor Berlin spielte Von Merkur Oelsnitz, Landesklasse Sachsen West, zieht es Vincent Bobach nach Oberfranken. Der 25-Jährige soll das Mittelfeld der Gelb-Schwarzen verstärken. Zu guter Letzt sicherten sich die Hofer auch noch die Dienste des 21-jährigen Samba Fatajo vom sächsischen Oberligisten VFC Plauen. Fatajo ist ein Geflüchteter aus Gambia, der mittlerweile in Sachsen eine Ausbildung absolviert. Damit der Wechsel über die Bühne gehen kann, braucht er noch eine Aufenthaltsgenehmigung für Bayern. "Da sind wir momentan dran", zeigt sich Bifano zuversichtlich, dass die Spielgenehmigung für den Gambier bald vorliegen wird.

Trotz der Neuverpflichtungen setzt die SpVgg Bayern Hof den eingeschlagenen Weg, verstärkt auch auf Talente aus der eigene Jugend zu bauen, konsequent fort. So erhielten in der gestern zu Ende gegangenen Wechselperiode laut Bifano sechs A-Juniorenspieler einen Vertrag für die erste Mannschaft. Dies sind: die Torleute Tizian Navroth und Nico Preißler, sowie Simon Kasper, Marian Schubert, Emre Mal und Mustaf Onarici. Navrodt, Schubert und Kasper dürfen bis Juni 2021 auch noch im Team der A-Junioren spielen.
Nur zu gerne hätten die Hofer auch Felix Voigt, Sohn des Oberkotzauer Trainers Michael Voigt, verpflichtet, der beim 1. FC Nürnberg in der U 19 gespielt, aber keinen Anschlussvertrag bekommen hat. "Wir waren uns mit ihm praktisch schon einig. Doch dann hat er sich kurzfristig für die U 21 des Drittligisten Hansa Rostock entschieden", zeigt Bifano durchaus Verständnis für Voigts Schritt. An der Ostsee bekommt der 19-Jährige auch die Möglichkeit, mit dem Profiteam zu trainieren.

Sieht Fulvio Bifano nach den Neuverpflichtungen seine Mannschaft nun für die Restsaison der Bayernliga gut aufgestellt? "Gut aufgestellt sind wir erst dann, wenn unsere Verletzten Matej Kyndl, Yannick Frey, Cedrik Drewanz und Danny Wild zurückkommen", gibt sich der sportliche Leiter eher zurückhaltend. Wie berichtet, hat sich Frey einen Mittelfußbruch zugezogen, Drewanz das Außenband gerissen und ein zweites überdehnt, Kyndl laboriert an einem Kreuzbandanriss, und auch Neuzugang Danny Wild muss wegen einer Einblutung am Knöchel wohl noch einige Wochen pausieren.

Autor

 

Bilder