Hof Rund um die Jahnbrücke wird asphaltiert

Im Windmühlenweg nahe der Jahnbrücke starten diese Woche Asphaltierungsarbeiten. Die Jahnstraße soll bis Jahresende wieder befahrbar sein. Foto: Archiv Frankenpost/Archiv Frankenpost

Am 25. und 26. November sowie vom 29. November bis zum 2. Dezember wird im Windmühlenweg asphaltiert. Tagsüber dürfen in dieser Zeit keine Lkw die Baustelle passieren. Die Jahnstraße soll zum Jahresende für den Verkehr freigegeben werden.

Hof - Auf der Baustelle an der Jahnbrücke in Hof geht es voran: Diese Woche starten im Windmühlenweg Asphaltierungsarbeiten, wie das Staatliche Bauamt mitteilt. Wie mehrfach berichtet, wurde über der Bahnlinie Leipzig-Hof ein Ersatzneubau errichte, da die alte Brücke marode war.

Am 25. und 26. November sowie vom 29. November bis zum 2. Dezember werden nun im südlich von der Jahnbrücke gelegenen Windmühlenweg Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Im Bereich der Baustelle wird der Windmühlenweg halbseitig gesperrt. Weil die Straße insgesamt recht eng ist, ist dann die Fahrbahnbreite tagsüber auf 2,20 Meter begrenzt. In diesem Zeitraum ist also die Zufahrt für breitere Fahrzeuge von 6 bis 18 Uhr nicht gestattet. Die Reduzierung der Fahrbahnbreite ist laut dem Staatlichen Bauamt auch nötig, um den Arbeitsschutz vor Ort zu gewährleisten. Ab 18 Uhr wird die Fahrbahnbreite vergrößert, sodass auch Lkw passieren können, unter anderem um die Versorgung des südlich angrenzenden Wohngebietes zu gewährleisten. Im Falle eines Rettungseinsatzes werden die Arbeiten sofort unterbrochen, damit Rettungsfahrzeuge passieren können. Die Jahnbrücke aus dem 1932 befand sich in einen schlechten Zustand, weshalb der Ersatzneubau errichtet wird. Die Baulast für die Brücke, über die die B2 verläuft, hat der Bund im Jahr 2014 von der Stadt Hof übernommen. Wie das Staatliche Bauamt mitteilt, soll die Jahnstraße zum Jahresende 2021 für den Verkehr freigegeben werden. red

Autor

 

Bilder