Im Raum Kulmbach: Inzidenz steigt über die 500er-Marke

Geimpft – wie hier beim Sonderimpftag im Kauernburger Schlössla – wird in Kulmbach derzeit kaum noch. Foto: Klaus Rössner/Archiv

Die vergleichsweise niedrigen Inzidenzwerte gehören schon wieder der Vergangenheit an. Auch am Dienstag meldet das Landratsamt Kulmbach 90 neue Fälle.

Die Zahl der Corona-Fälle im Raum Kulmbach steigt weiterhin deutlich an. Am Dienstag meldete das Landratsamt 90 neue Fälle. Weil damit in den vergangenen sieben Tagen insgesamt 368 neue Corona-Erkrankte registriert worden sind, ist die Inzidenz auf jetzt 512,2 geklettert. Die Entwicklung der vergangenen Tage in der Übersicht:

3. Juni: 226,8

7. Juni: 217,0

8. Juni: 298,2

9. Juni: 320,6

10. Juni: 327,6

13. Juni: 481,6

14. Juni: 515,2

Am Klinikum betreuen die Ärzte und Pfleger aktuell acht Corona-Patienten, zwei von ihnen liegen auf der Intensivstation. Außerdem gab die Behörde bekannt, dass das Impfzentrum am Freitag geschlossen bleibt. An diesem Tag findet auch keine Impfsprechstunde statt. Für Personen, die sich in der Flessastraße in Kulmbach testen lassen möchten, steht die Terminbuchungsplattform Doctolib zur Verfügung. red

Autor

 

Bilder