Im Raum Kulmbach Mehr als 600 Menschen in Quarantäne

Viele Tests, vergleichsweise viele Impfungen, aber auch viele Fälle: Corona im Raum Kulmbach. Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Der Landkreis Kulmbach gehört weiter zu den Hotspots. 29 neue Fälle am Dienstag führen dazu, dass die Sieben-Tage-Inzidenz wieder steigt.

Kulmbach - 29 neue Corona-Fälle hat das Landratsamt Kulmbach am Dienstagnachmittag gemeldet. Damit steigt der wichtige Sieben-Tage-Inzidenzwert von 241 vom Montag auf aktuell 257,11. Insgesamt fallen 184 Positivfälle in die vergangene Woche.

Wie die Behörde weiter mitteilt, wurden in den Teststrecken der Kulmbacher Abstrichstelle am Dienstag 128 Tests durchgeführt. In Quarantäne befinden sich derzeit 617 Menschen. Auf der Intensivstation im Kulmbacher Klinikum werden neun Patienten betreut, insgesamt sind 33 Menschen dort wegen einer Corona-Erkrankung. Seit Beginn der Pandemie waren im Raum Kulmbach inzwischen 3578 Fälle zu verzeichnen, 3170 davon sind genesen.

 

Bilder