Inzidenz Hof bleibt Spitzenreiter

Viele und unkomplizierte Testangebote gehören zur Corona-Strategie im Hofer Land. Foto: dpa/Sven Hoppe

Die Stadt Hof liegt als einzige Region in ganz Deutschland bei der Sieben-Tage-Inzidenz über der 500er-Marke – und das deutlich. In der Stadt gibt es zudem einen weiteren Todesfall durch Corona.

Hof - Es ist kein Ende in Sicht: Erneut ist die Sieben-Tages-Inzidenz gestiegen. Die Stadt Hof liegt zu Wochenbeginn mit einem Inzidenzwert von 587,0 bundesweit an der Spitze – als einzige Region in ganz Deutschland mit einem Wert über der 500er-Marke. Danach folgt Greiz mit einer Inzidenz von 472,3, dann kommt bereits der Landkreis Hof mit einem Wert von Wert von 451,5.

Am Montag sind laut den Behörden in Stadt und Landkreis Hof 69 weitere Corona-Fälle bekannt geworden, davon 43 im Landkreis und 26 in Hof. Davon waren 23 Menschen als Kontaktpersonen von Infizierten bekannt, drei Fälle stehen in Zusammenhang mit Altenheimen, eine Person steht in Zusammenhang mit einem Ausbruchsgeschehen in einer Firma. Die Zahl der bisher festgestellten Corona-Fälle steigt auf 8732.

Es gibt einen weiteren Todesfall: Wie die Hofer Gesundheitsbehörde mitteilt, handelt es sich um eine 86-jährige Frau aus Hof, die am Corona-Virus verstorben ist. Insgesamt gibt es nun 220 Todesfälle von Infizierten im Hofer Land.

Am Montag durften 38 Personen nach ihrer Infektion wieder die häuslichen Isolierung verlassen, als genesen gelten damit nun 7235 Menschen.

Momentan sind 1277 aktive Corona-Fälle bekannt, im Landkreis 763, in der Stadt Hof 514.

Die Sieben-Tages-Inzidenz (Berechnung laut RKI, Stand Montag):

• Landkreis Hof: 451,5 (am Vortag noch 424,0)

• Stadt Hof: 587,0 (am Vortag noch 543,4)

Autor

 

Bilder