Hof wird im Lauf des Jahres ein wenig dunkler werden. Der Bauhof wird nun Straßenlaternen absägen, die älter als 65 Jahre sind und/oder nicht mehr standfest sind. Die Stümpfe werden mit Absperrband markiert und stehen gelassen. „Wenn wir dann mal wieder Geld haben, holen wir sie raus. Und wenn wir danach nochmals Geld haben, können wir sie sogar erneuern.“ Da hat Baudirektor Stephan Gleim baffe Blicke geerntet im Haupt- und Finanzausschuss des Stadtrats. Weil die Stadträte dann doch erstaunt darüber waren, wie schlimm es eigentlich steht um Teile der Hofer Infrastruktur. Und wie alt sie ist. Zwei Erkenntnisse prägten die nächste Runde der Hofer Haushaltsberatungen. Erstens: Man kann den Euro nur ein Mal einsparen. Zweitens: Auch die Stadt Hof bekommt heuer weniger fürs gleiche Geld als letztes Jahr.