Kirchengemeinde Erkersreuth Name für die „Zwiebel“ gesucht

Pfarrer Jürgen Henkel und Vertrauensfrau Regina Netzsch freuen sich auf kreative Vorschläge. Foto: /pr.

Die Kirchengemeinde Erkersreuth will das neue Gemeindezentrum umbenennen. Sie lobt einen Wettbewerb aus.

Erkersreuth - Am letzten Sonntag im Juni, dem traditionellen Termin des Gemeindefestes, hat die Kirchengemeinde Erkersreuth/Selb-Plößberg ihr neues Gemeindezentrum feierlich eingeweiht. Dabei handelt es sich um die für Gemeindezwecke umgebaute frühere Vereinsgaststätte „Zwiebel“ des Gartenbauvereins Erkersreuth, die die Kirchengemeinde von dem örtlichen Verein erworben und übernommen hat. Ab sofort läuft nun ein Namenswettbewerb für das neue Gemeindezentrum. Bis 31. August 2021 können Vorschläge für den neuen Namen des Gemeindezentrums beim Pfarramt eingereicht werden.

Jetzt kirchliches Gebäude

Pfarrer Dr. Jürgen Henkel und Vertrauensfrau Regina Netzsch vom Kirchenvorstand freuen sich über kreative Vorschläge für die Neubenennung des Gemeindezentrums. Pfarrer Henkel erläutert: „Natürlich können wir auch den Wunsch mancher, das neue Gemeindezentrum einfach weiter ,Zwiebel’ zu nennen, verstehen. Es darf sehr wohl der Begriff der Zwiebel im Namen vorkommen. Aber es braucht trotzdem einen neuen Namen. Mit der Übernahme durch die Kirchengemeinde ist die ,Zwiebel’ nun ein kirchliches Gebäude und hat eine neue Bestimmung.“ Das solle auch im Namen zum Ausdruck kommen. „Unsere hervorragende Zusammenarbeit mit dem Gartenbauverein, der auch die ,Zwiebel’ weiter nutzen wird, ist dadurch nicht beeinträchtigt“, sagt Pfarrer Jürgen Henkel.

So bittet die Kirchengemeinde um Vorschläge. Alle ernsthaften Namensideen nehmen an einem Wettbewerb teil, bei dem Preise winken. Der Kirchenvorstand beschließt dann bei seiner Vollversammlung im September über die Namensgebung auf der Basis der eingereichten Vorschläge und nimmt die Auslosung unter den Einsendern vor. Alle Ergebnisse werden beim Kirchweih-Gottesdienst am 26. September in Selb-Plößberg mitgeteilt.

Gemeindezentrum für alle

„Wir machen das bewusst bei der Kirchweih in Selb-Plößberg, denn die ,Zwiebel’ ist das Gemeindezen-trum unserer ganzen Gemeinde. Selbst wenn wir mit unseren Gemeinderäumen bei der Martin-Luther-Kirche in Selb-Plößberg und dem Jochen-Klepper-Haus des Dekanats weitere Veranstaltungsräume zur Verfügung haben, wird das neue Gemeindezentrum für die ganze Gemeinde zur Verfügung stehen“, hält Vertrauensfrau Regina Netzsch vom Kirchenvorstand fest.

Im Rahmen des Kirchweih-Gottesdienstes werden dann auch die Gewinner des Wettbewerbs prämiert. Es winken fantasievolle Preise, die alle im Zusammenhang mit Zwiebeln stehen. Teilnahmeformulare liegen in der Kirche Zum Guten Hirten Erkersreuth, im Jochen-Klepper-Haus, bei Optik-Rudin und im Pfarramt Erkersreuth sowie natürlich in der „Zwiebel“ selbst aus.

Vorschläge sind bis 31. August einzureichen beim Pfarramt Erkersreuth, Lindenfelsstraße 2, 95100 Selb-Erkersreuth. Dies geht auch per Mail (pfarramt.erkersreuth@elkb.de) oder telefonisch unter 09287/2470). Der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen, teilen Pfarrer und Vertrauensfrau mit. J.H.

Autor

 

Bilder