Rote Zahlen Klinikum Bayreuth muss sparen und investieren

Das Klinikum Bayreuth steht vor schweren Zeiten. Foto: Eric Waha

Die Klinikum Bayreuth GmbH hat spannende Jahre vor sich: Rote Zahlen fordern einen Drahtseilakt aus Investieren und Sparen. Einen Stellenabbau soll es nicht geben, doch Klinik-Chef Dietmar Pawlik will das Haus auf Effizienz trimmen und investieren.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Weiterlesen mit

Unsere Premium-Welt

Wissen, was die Region
bewegt.

  • Zugriff auf alle Fp+ Inhalte
  • Unkompliziert kündbar
*anschließend 5,99 € mtl.
**anschließend 9,99 € mtl.

Bilder