Auch in Oberfranken steigen die Zahlen von Erkrankungen mit dem RSV-Virus derzeit steil an. Besonders gefährdet sind Babys und Kleinkinder.