Hofer Kreisjugendparlament SPD und Grüne fordern eigenes Budget

Geht es nach SPD und Grünen, bekommt das Kreisjugendparlament ein eigenes Budget. Foto: Pixabay

Grüne und SPD im Kreistag beantragen, dem Kreisjugendparlament einen eigenen Etat zur Verfügung zu stellen. Das trage zur Demokratisierung und Eigenverantwortung bei.

Hof - Die Kreistagsfraktionen von SPD und Grünen fordern ein eigenes Budget für das Kreisjugendparlament. Die Begründung: „Das Kreisjugendparlament ist eine wichtige Institution für unseren Landkreis. Wir erachten die Partizipation junger Menschen an der Entwicklung unseres Landkreises als absolut relevant. Die

Ideen und Initiativen der jungen Menschen sind wichtige Impulsgeber. Allerdings erachten wir es für ein möglichst unabhängiges und eigenständiges Agieren der Jugendlichen für notwendig, dass sie auch über ein eigenes Budget verfügen, über das sie frei verfügen und entscheiden können. Dies trägt auch zur Demokratiebildung bei, schließlich geht damit auch die Verantwortung für dieses Budget einher.“

Die Fraktionen von SPD und Grünen stellen daher den Antrag, im Haushaltsplan 2021 vorerst 10 000

Euro zur eigenen Verwendung des Kreisjugendparlaments einzustellen. In den nächsten Jahren könne

dieser Betrag je nach Bedarf auch weiter angepasst werden.

 
 

Bilder