Kulmbach Es gibt wieder "Dreikönigs-Lose"

Spendenübergabe zugunsten der "Kleinen PrinZen": Im Bild (vorne, von rechts) Kiwanis-Vizepräsidentin Anja Gimpel-Henning, Doris Rötche, Anna Müller, Ute Salzwedel (alle Kiwanis) und (hinten, von rechts) Anka Lubiato (Kiwanis), Kiwanis-Sekretär Rosi Müller, Kiwanis-Präsidentin Sabine Kretschmar, Maximilian Schultheiß (Firma Angermüller), Petra Schmidt (Kiwanis), Oberbürgermeister Ingo Lehmann, Jörg Eberlein (Firma Angermüller). Foto: Dieter Hübner Quelle: Unbekannt

Auch ohne Handwerkermarkt: Der Kiwanis-Club startet seine Weihnachtsaktion. Sie kommt diesmal Schülern aus der Schule in der Blaich zugute.

Kulmbach - Der Kiwanis-Stand vor dem Martin-Luther-Haus gehört seit Jahren zu den festen Institutionen beim Handwerkermarkt im Oberhacken. Dort bieten die Mitglieder geschnitzte weihnachtliche Dekoration, Glühwein, selbst hergestellte und gespendete Leckereien sowie geschnitzte weihnachtliche Dekorationsgegenstände an.

Ein wichtiger Bestandteil ist dabei regelmäßig der Verkauf von "Dreikönigs-Losen". Deren Erwerb dient nicht nur einem guten Zweck, weil die Käufer damit die Arbeit des Serviceclubs unterstützen. Gleichzeitig haben sie auch die Chance, einen der vielen Preise zu ergattern, die von regionalen Unternehmen, Künstlern und Sponsoren zur Verfügung gestellt werden. Mit dem Erlös kann der Kiwanisclub bereits seit über zehn Jahren sozial benachteiligte Kinder in der Region unterstützen.

Dieses Jahr ist alles etwas anders, denn Weihnachts- und Handwerkermarkt können nicht stattfinden. Dennoch will das Kiwanis-Team nicht auf seine bewährte Aktion verzichten und hat sich etwas einfallen lassen: In der Buchbindergasse 10 wird ein vorübergehender Verkaufsstand eingerichtet. Kiwanis-Mitglied Anka Lubiato hat dafür die Räume der ehemaligen Metzgerei Eisenhut zur Verfügung gestellt. Während die Erwachsenen bei einem Punsch aus dem Angebot wählen und ein Dreikönigslos kaufen können, dürfen die Kinder am Glücksrad drehen.

Die Öffnungszeiten ab 28. November: an den Adventssamstagen von 9 bis 17 Uhr, am Mittwoch von 9 bis 13 Uhr.

Der Start in die Vorbereitungen dazu war vielversprechend. Präsidentin Sabine Kretschmar bekam Besuch von zwei Vertretern der Firma Angermüller Bau GmbH in Untersiemau, die in Thurnau ein Betonwerk betreibt. Maximilian Schultheiß und Jörg Eberlein überreichten eine Spende von 500 Euro.

Zusammen mit dem Erlös aus dem Losverkauf kommt diese Anschubfinanzierung dieses Mal den "Kleinen PrinZen" an der Grundschule in der Blaicher Straße in Kulmbach zugute. Dort werden Schüler unterrichtet, die einen besonderen Förderbedarf im Bereich emotional-soziale Entwicklung haben. Die "Dreikönigs-Lose" können an folgenden Stellen erworben werden (soweit coronabedingt geöffnet werden kann): Buchbindergasse 10, Kaffeeplantage (Langgasse 7), Renner & Rehm (Georg-Hagen-Straße 20), Buchhandlung Friedrich (Holzmarkt 12), NXT Level by Poja (Am Goldenen Feld 13), Schneiderei Högen (Webergasse 9), Cent-Gastrobedarf (Himmelkron, Kulmbacher Straße 17).

 

Bilder