Landkreis Kulmbach Inzidenz steigt wieder auf 283,5

439 PCR-Tests am Donnerstag lassen auch für das Ergebnis am Freitag keine große Hoffnung auf eine deutliche Entlastung zu. Foto: picture alliance/dpa/Sven Hoppe

53 neue Fälle hat das Kulmbacher Landratsamt am Donnerstag gemeldet. 888 Menschen sind im Landkreis jetzt in Quarantäne.

Kulmbach - 53 weitere positive Coronavirus-Fälle sind am Donnerstag im Landkreis Kulmbach bestätigt worden, berichtet das Landratsamt. Von den 345 aktuellen Corona-Fällen fallen 203 in die vergangenen sieben Tage. Der aktuelle 7-Tage-Inzidenz-Wert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach beträgt damit 283,65 und ist erneut gestiegen. Am Mittwoch lag er noch bei 259,91. In den Teststrecken der Kulmbacher Abstrichstelle wurden am Donnerstag 439 weitere Testungen durchgeführt. 888 Bürger befinden sich momentan im Landkreis in Quarantäne. Die Zahl der Corona-Fälle seit Ausbruch der Pandemie ist auf 3098 gestiegen. 2656 Menschen gelten wieder als genesen, 97 Personen sind gestorben.

Am Klinikum Kulmbach werden derzeit 30 Covid-Patienten stationär betreut , neun von ihnen benötigen intensivmedizinische Behandlung. Weiterführende Informationen zur Pandemie: www.landkreis-kulmbach.de/coronavirus. red

 

Bilder