„Lassen Sie sich impfen!“ Landratsamt Hof appelliert an Senioren

  Foto: picture alliance/dpa/Marijan Murat

Viele Corona-Patienten in den Krankenhäusern sind über 70 Jahre alt – es sind Senioren, die nicht in Altenheimen leben.

Hof - In den hochfränkischen Kliniken ist der Anteil der über 70-Jährigen an den Corona-Patienten unverhältnismäßig hoch. Dazu zitiert das Landratsamt Hof die ärztliche Leiterin der Krankenhauskoordinierung der Integrierten Leitstelle Hochfranken, Gabriele Zinnert: „Wir beobachten, dass unverhältnismäßig viele ältere Covid-Patienten – im Alter von über 70 und über 80 Jahren – auf unseren Normalstationen liegen. Das sind Senioren, die zu Hause leben, nicht in Altenheimen, und die noch nicht geimpft sind.“

Die über 80-Jährigen zum Beispiel machen derzeit einen Anteil von zirka 30 Prozent der Corona-Patienten in den Kliniken aus. „Das müsste nicht sein, denn diese Personen sind ja längst impfberechtigt. Eine Impfung verhindert schwere Verläufe“, betont die Ärztin. Das Landratsamt erinnert deshalb ausdrücklich daran, dass insbesondere über 70-Jährige, Vorerkrankte sowie Kontaktpersonen von Risikopatienten sich zur Impfung anmelden können und sollten. „Darauf sollten auch alleinlebende Senioren aufmerksam gemacht werden“, bittet das Landratsamt.

Anmeldung für einen Termin in den Impfzentren Hof oder Helmbrechts ist möglich unter der Telefonnummer 09281/57-777 (täglich von 8 bis 17 Uhr) oder über die Internetseite www.impfung-hoferland.de/voranmeldung. Außerdem kann man sich bei der Hausarztpraxis als impfwillig melden. red

 

Bilder