Mehrfamilienhäuser in Flammen Hofer Kriminalpolizei sucht Zeugen

Feuerwehrleute löschen einen Brand in der Innenstadt. Foto: Ferdinand Merzbach/News5/dpa

Montagnachmittag entfachte in der Hofer Innenstadt ein folgenschwerer Gebäudebrand. Die Ermittlungen der Kripo Hof zur Ursache laufen derweil auf Hochtouren, die Kriminalbeamten bitten weiterhin um Zeugenhinweise.

Die Bilanz des Großbrandes in der Hofer Marienstraße ist erschütternd. Sieben Verletzte, davon vier Anwohner und drei Feuerwehrleute, und ein erheblicher Sachschaden, der auf über eine Millionen Euro geschätzt wird. Glücklicherweise erlitten alle Personen nur leichtere Verletzungen, dennoch zerstörte das Feuer das Heim vieler Menschen. Betroffen waren insgesamt vier Gebäudeteile, drei Häuser in der Marienstraße und eines in der Bachstraße, wie die Polizei mitteilt. Alle sind über einen Hinterhof miteinander verbunden. Von dort soll der Brand seinen Ursprung gefunden haben.

Die Kriminalpolizei Hof arbeitet derzeit mit Hochdruck an der Ermittlung der Brandursache. Sie wird dabei insbesondere von einer Sachverständigen aus dem Bayerischen Landeskriminalamt unterstützt, die ein Gutachten erstellen wird. Zudem war bereits am gestrigen Mittwoch ein Brandmittelspürhund im Einsatz.

Die Kriminalbeamten bitten Zeugen, die entweder Angaben zur Brandursache machen können oder sogar Video- oder Bildmaterial der Entstehung besitzen, sich unter der Telefonnummer 09281/704-0 zu melden.

Autor

 

Bilder