Die MX2-Weltmeisterschaft hat der Regnitzlosauer Simon Längenfelder noch in den Top-10 abgeschlossen. Die neue Motocross-Saison beginnt er mit einer entscheidenden Neuerung.