Münchberg Helmbrechts: Suchaktion nach Mann in psychischem Ausnahmezustand

Ein Polizeihubschrauber. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Am Donnerstagabend hat die Polizei in Helmbrechts nach einem psychisch labilen Mann gesucht - neben drei Streifenbesatzungen war dabei auch ein Hubschrauber im Einsatz.

Helmbrechts - Daher hatte die Suche unter den Anwohnern Aufsehen erregt. Die Aktion dauerte von etwa 19 Uhr bis 20.30 Uhr. Der 40-Jährige war zu diesem Zeitpunkt selbst wieder nach Hause gekommen, Beamte der Polizei Münchberg konnten ihn dort antreffen. Er befand sich in einem Zustand, der ärztliche Versorgung notwendig machte, wie die Münchberger Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt.

Die Vorgeschichte: Seine Freundin hatte die Beamten alarmiert. Das Paar hatte nach Angaben der Frau gemeinsam Alkohol getrunken, wobei es wohl zum Streit kam, bei dem der Gesuchte plötzlich weggelaufen ist. Der Mann ist polizeilich bekannt. Die Beamten hatten sich sofort auf die Suche gemacht, da sich der Helmbrechtser wohl in einer psychischen Ausnahmesituation befand, auch körperlich nach Aussage seiner Freundin nicht wohlauf war und möglicherweise eine Gefahr für sich selbst hätte sein können.

Autor

 

Bilder