Die Vorstände Andreas Schlick und Jürgen Wiesel hoben hervor, dass die Mitgliedschaft bei der Raiffeisenbank HochfrankenWest mehr bedeute als „nur“ Kunde zu sein. Die Mitglieder seien als Teilhaber „ein kostbares Gut der Genossenschaftsbank“. Schlick zeigte die positive Entwicklung der Raiffeisenbank Hochfranken West seit dem Fusionsjahr 2011 auf. So konnte diese das betreute Kundenvolumen um 90,2 Millionen Euro auf 557,1 Millionen Euro steigern und die Kreditausleihungen um 31,6 Millionen auf 138,2 Millionen Euro. In den vergangenen acht Jahren wurden gemeinnützige Vereine und Organisationen mit rund 550.000Euro unterstützt. Die Vorständeüberreichten ihren Jubilaren Ehrenurkunden und Geschenke.