Nach Corona-Ausbruch Quarantäne endet in Nailaer Unterkunft

Gemeinschaftsunterkunft in Naila. Foto: Archiv

Seit Montag ist die Quarantäne in der Gemeinschaftsunterkunft in Naila vorbei, wie das Landratsamt am Dienstag auf Nachfrage mitteilte.

Naila - Wie berichtet, sind dort Ende Mai 35 Menschen positiv auf Corona getestet worden. Seitdem stand die Einrichtung unter Quarantäne und die Menschen wurden mit Lebensmitteln und Medikamenten versorgt. Ein Sicherheitsdienst sorgte dafür, dass die Bewohner der Unterkunft die Quarantänevorschriften innerhalb des Hauses beachten und das Gebäude nicht verlassen, wie die Regierung von Oberfranken mitteilte.

Schwerere Krankheitsverläufe habe es laut der Pressestelle des Hofer Landratsamtes nicht gegeben. Die Menschen, die vorsorglich ins Krankenhaus mussten, sind bereits wieder entlassen.

Zwischenzeitlich wird in den Gemeinschaftsunterkünften im Landkreis vor Ort geimpft. Am 19. Mai wurden in Hof am Schollenteich 32 Personen und in Oberkotzau am 1. Juni elf Personen geimpft. Einige Bewohner haben sich auch selbstständig einen Termin im Impfzentrum besorgt. In dieser Woche sind außerdem Info-Veranstaltungen in der Gemeinschaftsunterkunft in Rehau und in Schwarzenbach am Wald sowie die Impfung von insgesamt sechs Impfwilligen der Gemeinschaftsunterkunft Helmbrechts und in der Landwehrstraße in Hof geplant. In Naila wird nach dem Ende des aktuellen Ausbruchs zunächst die Lage analysiert. jurte

Autor

 

Bilder