Nachbar-Regionen Großeinsatz der Polizei: Messerattacke im Coburger Steinweg

Großeinsatz in der Coburger Innenstadt: Ein halbes Dutzend Streifenwagen, ein Rettungswagen und ein Notarzt sind am Mittwochabend, kurz nach 19 Uhr, vor einem Anwesen im Steinweg vorgefahren. Grund war ein Beziehungsstreit.

Coburg - In die Aktion waren zahlreiche Polizeibeamte involviert. Nicht nur im Steinweg, sondern auch im Unteren Bürgerlaß und in der Badergasse standen Polizeiwagen. Nach Polizeiangaben ging es um eine Beziehungstat, bei der ein Mann mit einem Messer leicht verletzt wurde. Seine Ehefrau wurde vor den Augen zahlreicher Passanten und Gästen der Lokale und Bars im Steinweg mit Handschellen abgeführt und mit einem Polizeiwagen weggebracht.

Wie die Polizei am späte Abend berichtete, kam es nach ersten Erkenntnissen zwischen einem getrennt lebenden Ehepaar in der Wohnung der Ehefrau zu einem Streit. In dessen Verlauf fügte die 42-jährige Ehefrau ihrem 43-jährigen Ehemann mit einem kleineren Küchenmesser eine Stichverletzung im Bereich des Gesäßes zu.

Die herbeigeeilten Polizisten nahmen die Ehefrau vor Ort vorläufig fest. Der Mann kam zur weiteren Abklärung ins Klinikum Coburg. Lebensgefahr bestand nicht. jol

Autor

 

Bilder