Namhafter Nachwuchs Bayern, RB und Hertha kommen

Vorsitzender Bernd Nürnberger beglückwünscht die neue Foto: Verein

Der FC Vorwärts Röslau erwartet zu seinem internationalen U 11-Jubiläumsturnier am 10. September illustre Gäste: darunter drei Bundesligisten.

Dem FC Vorwärts Röslau, der heuer seinen 100. Geburtstag feiert, steht ein weiteres Event ins Haus: ein internationales U 11-Juniorenturnier mit höchst prominenter Besetzung: Am Samstag, 10. September, werden die Teams von FC Bayern München, RB Leipzig, Hertha BSC Berlin, Slavia Prag, Sigmar Olmütz und Slavia Karlsbad im BD-Sensors-Sportpark „Auf der Hut“ aufschlagen; Turnierbeginn ist um 14 Uhr. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch das „Team Europa“ von der Deutsch-tschechischen Fußballschule (DTFS) und der Mannschaft des Gastgebers, der mit der SpVgg Weißenstadt, dem FC Marktleuthen und dem VFC Kirchenlamitz eine Spielgemeinschaft bildet. Die Gastgeber spielen in der Gruppe A mit dem FC Bayern München, Slavia Prag und dem „Team Europa“ der DTSF.

Organisatorischer Kraftaufwand

Wie Vorsitzender Bernd Nürnberger bei der sehr gut besuchten Halbjahresversammlung berichtete, stellt dieses Turnier für den FC Vorwärts und die an der Spielgemeinschaft beteiligten Vereine einen organisatorischen Kraftaufwand dar. So müssten unter anderem die 36 Kinder der drei Bundesligisten – jede Mannschaft kommt mit zwölf Spielern - bei Gasteltern untergebracht werden. Denn tags darauf findet in Rehau in ähnlicher Besetzung ein zweites Turnier aus Anlass des 20-jährigen Bestehens der Deutsch-tschechischen Fußballschule statt.

In seinem Rechenschaftsbericht verwies Nürnberger auf ein bisher sehr arbeitsreiches Jubiläumsjahr. Abgeschlossen seien mittlerweile die Sanierung und Erweiterung der Kabinen, Duschen und Heizungsanlage. Die neue Kabine bezeichnete er als „wahres Schmuckstück“. Der Kostenrahmen konnte laut Nürnberger aufgrund der Preissteigerungen nicht ganz eingehalten werden: „Geplant hatten wir mit 125 000 Euro, abgerechnet haben wir jetzt einschließlich der Eigenleistungen mit 144 000 Euro.“ In diesem Zusammenhang dankte er allen freiwilligen Helfern, vor allem Bauleiter Reinhold Zeitler. Insgesamt seien 1200 freiwillige Arbeitsstunden geleistet worden.

Große Resonanz

Ein schöner Erfolg sei am Pfingstsonntag das vom Verein ausgerichtete Thusfest gewesen, fuhr Nürnberger fort. Auf große Resonanz seien bisher die Veranstaltungen im Rahmen der 100-Jahr-Feier gestoßen. Vor allem der Jubiläumsabend in der Turnhalle mit zahlreichen Gästen habe großen Anklang gefunden, freute sich der Vorsitzende.

Nach den sportlichen Rückblicken auf die vergangene Saison – die E-Junioren-Spielgemeinschaft mit den Trainern Markus Sieg und Nicole Wächter fuhr ungeschlagen die Meisterschaft ein – standen Wahlen auf dem Programm. Für den im Juni verstorbenen Klaus Layritz wurde Tanja Wilhelm einstimmig zur neuen Geschäftsführerin des Wirtschaftsbetriebs gewählt. Das Amt des Jugendleiters bekleidet weiterhin Günter Zimmermann, neuer Spielleiter der ersten Mannschaft ist seit Saisonbeginn Ayhan Budan, der die Nachfolge von Markus Sieg angetreten hatte; Budan ist zugleich Co-Trainer. Neuer Coach der zweiten Mannschaft ist Bugra Balakci, Spielleiter der Zweiten bleibt Benedikt Grimm.

Das Sorgenkind des Vereins ist momentan die Altherren-Abteilung. Nach dem Rückzug von Ralf Hasselbacher als AH-Leiter hat sich bislang noch kein Nachfolger gefunden. Das gelang auch bei der Halbjahresversammlung nicht. dr

Autor

 

Bilder