Neuzugang beim VER Selb Verteidigertalent neu im Wolfsrudel

Amadeus Egger Foto: Imago

Der junge Österreicher Amadeus Egger wird die Selber Wölfe künftig verstärken. Wann genau er einsatzbereit ist, ist durch einen kürzlichen Autounfall jedoch noch unklar.

Amadeus Egger kann mit seinen 22 Jahren schon auf 133 EBEL (ICEHL)-Spiele sowie auf 22 Einsätze in der Alps-Hockey-League zurückblicken. Selbst in der Champions-Hockey-League hat der junge Verteidiger schon bei 6 Partien mitgewirkt. Nun möchte der defensivstarke Linksschütze sich mit den Selber Wölfen in der DEL2 etablieren. 

Allerdings war Egger am Donnerstagnachmittag bei seiner Anreise nach Selb in einen Autounfall verwickelt. Aktuell kann der VER Selb deshalb noch nicht sagen, wann der 1,87 Meter große Feldkirchener für die Wölfe einsatzfähig sein wird.

"Amadeus Egger passt sehr gut ins Anforderungsprofil unserer Selber Wölfe", heißt es in einer Pressemitteilung. Zum einen habe er schon Erfahrung aus über 100 Partien in der höchsten österreichischen Liga sammeln können und zum anderen fällt er noch unter die U23-Spielerkategorie.

Denn auch hier gilt es in der DEL2 knallharte Anforderungen bezüglich der Anzahl an Spielern auf dem Spielberichtsbogen mit regulären Lizenzen, U23- und U21-Lizenzen zu erfüllen. Headcoach Herbert Hohenberger jedenfalls freut sich schon auf seinen Landsmann: „Amadeus ist ein junger Verteidiger, der mit seinen jungen Jahren schon einige Spiele in der höchsten österreichischen Liga absolviert hat. Man darf von ihm keine offensiven Wunderdinge erwarten, aber dafür ist er auch nicht verpflichtet worden. Amadeus soll und wird uns mit seiner Größe und Fitness in der Verteidigung mehr Tiefe geben.“

Autor

 

Bilder