Online-Beteiligung Alte Weberei: Helmbrechtser entscheiden mit

In Helmbrechts dürfen die Bürger noch bis zum 24. Januar ihre Vorschläge für die Freifläche der Alten Weberei einbringen. Foto: Werner Bußler

Im Internet können Interessierte Pläne einsehen und bei der Gestaltung der Außenanlagen mitbestimmen. Bis 24. Januar können die Anregungen eingeschickt werden.

Helmbrechts - Die Helmbrechtser dürfen über die Gestaltung der die Freifläche der Alten Weberei mitbestimmen: Die Stadt organisiert dafür gemeinsam mit Architektin Kathrin Buchta-Kost vom Büro Die Halle aus Hof eine öffentliche Beteiligung im Internet. Denn ein Bürgerworkshop, wie er ursprünglich geplant war, kann aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens nicht stattfinden. Das teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit.

Auf der Homepage der Stadt Helmbrechts unter www.stadt-helmbrechts.de ist eine Präsentation einsehbar mit Gestaltungselementen und -vorschlägen für die Freifläche der Alten Weberei. Im nächsten Jahr sollen die Arbeiten beginnen und ein Terrassengarten mit Spielplatz, Eventfläche und Sitzstufen entstehen. Die Alte Weberei soll Aufenthaltsqualität für Besucher und Einwohner der Stadt bieten. Deshalb sollen sich die Bürger am Gestaltungsprozess beteiligen und ihre Ideen und Vorschläge einbringen.

Die Anregungen können bis zum 24. Januar 2021 entweder per Post (Stadt Helmbrechts, Luitpoldstraße 21, 95233 Helmbrechts) oder per E-Mail (manuel.thieroff@stadt-helmbrechts.de) mit dem Stichwort “Alte Weberei“ an Bauamtsleiter Manuel Thieroff gesendet werden. Die eingegangenen Anregungen werden ausgewertet und nach Prüfung der Realisierbarkeit in die Planung mit aufgenommen. red

 
 

Bilder