Plauen Mutter von totem Neugeborenen wegen Totschlags vor Gericht

Die Statue der Justitia Foto: dpa

Nach dem Tod eines Babys vor einem Jahr in Plauen steht dessen Mutter von Montag an vor Gericht in Zwickau. Der 31-jährigen Deutschen wird Totschlag vorgeworfen. Für den Prozess vor der 1. Strafkammer seien vorerst fünf Verhandlungstermine geplant, sagte der Sprecher des Landgerichts Zwickau.

Laut Anklage hat die Frau das Baby zu Hause geboren, abgenabelt und sich dann nicht weiter um es gekümmert. Nach früheren Angaben der Staatsanwaltschaft lebte das Mädchen laut Obduktion bei der Geburt. Die Mutter war demnach Crystal-Konsumentin; die Babyleiche war in ihrer verwahrlosten Wohnung gefunden worden.

 

Autor

 

Bilder