Raser auf der A72 bei Köditz Mit knapp 190 km/h unterwegs

Symbolfoto. Foto: dpa

Die Verkehrspolizei aus Hof hat am Freitagabend auf der A72, im Bereich der Überleitung der A9 in Richtung Chemnitz, die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge gemessen. Erlaubt sind dort 120 Kilometer pro Stunde. Viele waren zu schnell. Ein Autofahrer toppte jedoch alle.

Mit 187 Stundenkilometern ist ein 45-Jähriger mit seinem Audi durch den Messbereich gefahren. Der Mann muss nun zwei Monate auf seinen Führerschein verzichten und erhält zwei Punkte im Verkehrssündenregister in Flensburg. Zudem erwartet ihn ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, wie die Polizei mitteilt.

Im Verlauf der fünfstündigen Aktion durchfuhren insgesamt 3753 Fahrzeuge die Messstelle, wobei der Blitzer in 105 Fällen auslöste. Lediglich elf Temposünder kommen mit einer Verwarnung davon. In den übrigen 93 Fällen müssen die Fahrer mit einem Bußgeld rechnen. Hinzu kommt mindestens ein Punkt in Flensburg. In vier Fällen kommt noch ein Fahrverbot von mindestens einem Monat hinzu.

Autor

 

Bilder