Ruth Scheil kommt Neue Pfarrerin in Stammbach

red
Ruth Scheil Foto: Privat

Ruth Scheil übernimmt vorübergehend die erste Pfarrstelle. Sie geht im Mai 2023 in den Ruhestand und hofft, dass die Stelle dauerhaft besetzt wird.

Zum 1. November vertritt Pfarrerin Ruth Scheil die erste Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Stammbach im Dekanatsbezirk Münchberg. Dies teilt Dekan Wolfgang Oertel mit, er hatte die Kirchenvorstände der Kirchengemeinden Stammbach, Ahornis und Wüstenselbitz, die einen Verbund bilden, informiert. Die 59-jährige verheiratete Theologin werde bis zu Ihrem Ruhestand im Mai 2023 die seit über einem Jahr andauernde Vakanz beenden und die Kirchengemeinde und die Region unterstützen.

Nach über 20 Jahren Gemeindedienst in Bayreuth wurde Scheil im Frühjahr 2019 eine Springerstelle mit verschiedenen Vertretungsdiensten übertragen. Der Weg führte sie in vom Dekanat Kronach über die Kirchengemeinde Eckersdorf nach Kulmbach in die Friedenskirche und zuletzt nach Warmensteinach im Fichtelgebirge. „In allen Vertretungsgemeinden ist es gelungen, die Pfarrstelle wieder fest zu besetzen. Das ist für mich immer ein wichtiges Ziel bei meinen Vertretungstätigkeiten – das Meine dazu beizutragen, dass die vakante Pfarrstelle wieder fest besetzt werden kann“, sagt Ruth Scheil.

Die Pfarrerin wird jedoch nicht im Pfarrhaus Stammbach wohnen, sondern in ihrem eigenen Haus in Eckersdorf wohnen bleiben. Die Fahrtkosten übernehme das Dekanat. Ihre Schwerpunkte werden in dieser Zeit die Pfarramtsführung, die Kirchenvorstandssitzungen, Taufen, Trauungen und Beerdigungen sowie die Verantwortung für die Gottesdienste sein. Unterstützt wird sie neben Pfarrer Hans-Jürgen Müller weiterhin durch Pfarrer Florian Wilhelm, der mit dem Konfi-Teams die Konfirmandenarbeit verantwortet, sowie durch Diakon Norbert Pühler, der Geburtstagsbesuche übernimmt.

Dekan Wolfgang Oertel freut sich auf die Pfarrerin und Mutter zweier verheirateter Söhne und Großmutter von bald drei Enkelkindern. „Sie passt mit ihrer offenen und ehrlichen Art, ihrem Wunsch, teamorientiert zu arbeiten und ihrem seelsorgerlichen Blick für notwendige Veränderungsprozesse gerade im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit gut in die Kirchengemeinde mit den vielen engagierten Ehrenamtlichen.“ Zudem bringe sie Erfahrung bei der Führung einer Pfarrei mit und sei mit Leitungs- und Organisationsaufgaben seit vielen Jahren vertraut. Ruth Scheil wird am 6. November bei einem Gottesdienst um 10.15 Uhr in der Marienkirche Stammbach in das Amt eingeführt.“

 

Bilder