Saaleabstieg A9: Polizei stoppt rasende Lkw-Fahrer

Polizeikontrolle - Symolbild. Foto: Picture Alliance/dpa

Spezialisten der Schwerlastkontrollgruppe der Hofer Verkehrspolizei haben bei einer Kontrolle bei einzelnen LKW-Fahrern erhebliche Verkehrsverstöße festgestellt.

Berg/A9 - Besonders auffällig verhielt sich der 25-jährige Fahrer eines österreichischen Sattelzuges. Nachdem er den für den Schwerverkehr auf 60 km/h beschränkten Saaleabstieg mit knapp 100 km/h befuhr, wurde bei der Überprüfung des digitalen Kontrollgeräts festgestellt, dass er mehrfach die über 100 km/h fuhr. Der höchste Geschwindigkeitsspitze lag laut Polizeibericht bei 116 km/h. Der Mann muss mit einer Geldbuße von mehreren 100 Euro sowie einem Fahrverbot in Deutschland rechnen.

Bei der Kontrolle eines weiteren Sattelzuges aus Portugal stellten die Beamten bei dem 39 Jahre alten Fahrer fest, dass er die zulässige Höchstgeschwindigkeit mehrfach um mehr als 20 km/h überschritt. Der Mann musste eine Sicherheit für die zu erwartende Geldbuße hinterlegen.

Ein ebenfalls 39-jähriger Fahrer überholte verbotswidrig mit seinem polnischen Sattelzug an der Steigungsstrecke der A72 in Richtung A9. Auch er musste bei der anschließenden Kontrolle eine Sicherheit für das zu erwartende Bußgeld hinterlegen.

Autor

 

Bilder