Für diese Arbeit ist ein Zeitfenster von zehn Wochen geplant. Die Kosten belaufen sich auf etwa 200 000 Euro. Gegen Spenden werden alte Pfeifen abgegeben.