Selb - Einen sehr bewegenden und bis ins Innerste berührenden Abend hat jetzt im Selber Jam - Haus der Generationen ein bunt gemischtes Publikum aus Einheimischen und internationalen Gästen erlebt, die zurzeit als Asylsuchende oder bereits anerkannte Flüchtlinge in Selb und Umgebung eine Bleibe gefunden haben. Der Platz reichte kaum aus, und ständig mussten weitere Stühle aus allen Ecken des Hauses herbei geschafft werden, um die etwa hundert Besucher einen unvergesslichen, hinreißenden Lyrikabend erleben zu lassen, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins "Zuflucht in Selb".