Seltsamer Vorfall Vermummter Mann sorgt in Rehau für Aufregung

Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa

Die erste Meldung bei der Polizeistation Rehau ist am Freitag um 18.47 Uhr eingegangen: In Rehau laufe eine Person herum in einem schwarzen Gewand mit Pestmaske.

Rehau - Wie die Rehauer Polizei auf Nachfrage informiert, gingen dazu vier Anrufe ein, was viel ist für ein Ereignis in Rehau. Demnach war die Person am Maxplatz und in der Kirchgasse gesehen worden, es seien Kinder in der Nähe gewesen. Eine Polizeistreife begab sich sofort an die gemeldeten Plätze, traf den Mann aber nicht an.

Passanten konnten auch nicht angeben, in welche Richtung er weitergegangen ist. Daher wäre es reine Spekulation, was die Absicht der Person gewesen sein könnte. In der Facebook-Gruppe Hof wurden Fotos der Person gepostet. Zu sehen ist die Gestalt im schwarzen Habit der Kapuzinermönche mit einer weißen Schnur als Gürtel und hochgezogener Kapuze, unter der eine Art großer Schnabel hervorschaut, wie die Pestmasken im Mittelalter. Dazu heißt es, der Mann habe Kinder angesprochen. Weitere Informationen zu dem seltsamen Vorfall liegen nicht vor. red

Autor

 

Bilder