Sommer-Serie „Kostet nix oder fast nix“ in Marktredwitz

Ausflugstipps fürs Fichtelgebirge, die die Familienkasse schonen, bietet die Serie „Kostet nix oder fast nix“. Marktredwitz setzt im Wasser wie im Wald auf Fitness.

Beim Laufen „in unseren herrlich kühlen Wäldern bekomme ich schnell den Kopf frei“ schwärmt Oliver Weigel. Der Marktredwitzer Oberbürgermeister „liebt es, nach anstrengenden Tagen schnell in der Natur zu sein“. Mehr denn je gelte der Slogan: „Wir leben da, wo andere Urlaub machen. Deshalb bin ich zu jeder Jahreszeit mit meiner Familie und meinem Hund Willi auf den Wanderwegen im Fichtelgebirge unterwegs“, sagt Weigel.

Wandern – neues Heft verrät die schönsten Touren

Brotzeit einpacken und schöne Erlebnisse genießen: Viele Anregungen für tolle Ausflüge liefert das neue Heft „Wandern – die schönsten Touren rund um Marktredwitz!“, das kostenlos in der Tourist Information im Markt erhältlich ist. Auf 72 Seiten gibt es Kurztouren ab Marktredwitz, Wandertouren im Fichtelgebirge und im Steinwald, Familientouren und Mehrtagestouren für Wandern ohne Gepäck – übrigens auch mit Hund.

Naturbad Makbad

Sommer, Sonne, und Urlaubsfeeling in Kombination mit Sport, Spaß und Vergnügen: Das idyllisch gelegene Marktredwitzer Naturfreibad mit altem Baumbestand und bester Wasserqualität lockt Wasserratten jeden Alters – bei freiem Eintritt.

An Attraktionen sorgen eine 24 Meter lange Wellenrutsche und der einzige Zehn-Meter-Sprungturm weit und breit für Abwechslung. Der Sandstrand mit Strandkörben und Liegen lädt zum Entspannen ein. Abgerundet wird das Angebot außerdem durch Grillplätze, einen Wasserspielplatz mit Piratendorf, ein Kleinfußball-Feld, Beachvolleyball-Felder, einen Kinderspielplatz, ein Jump-House sowie einen Kiosk mit Terrasse. Im Sommer ist das Bad bei passendem Wetter täglich von 10 bis 19.30 Uhr geöffnet.

Direkt neben dem Marktredwitzer Freibad gibt es noch mehr Bewegungsmöglichkeiten: Hier stehen eine Skateanlage, ein Streetballfeld und eine Basketball-Anlage kostenlos bereit.

Makfit-Pfad mit 22 Stationen im Stadtwald

Am Wanderparkplatz bei der Gaststätte „Forsthaus“ startet der topmoderne Makfit-Pfad. Auf einer 3,3 Kilometer langen Strecke, die je nach Fitnesslevel durch eine Powerschleife und eine Trailvariante auf 4,5 Kilometer verlängert werden kann, wurden 22 Stationen errichtet. Einige Stationen sind mit Trainingsgeräten ausgestattet, an anderen werden Übungen mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt. Je nach körperlicher Fitness besteht die Möglichkeit, die Übungsabläufe zu variieren.

Wer innerstädtisch Outdoor-Sportmöglichkeiten sucht, wird auch im Marktredwitzer Auenpark fündig. Hier kann man an einem Überzug-Trainer, an einer Trainingstonne oder einer Brust-Schulter-Presse trainieren.

Schick designte Kneipp-Anlage

Im Stadtwald, direkt beim Makfit-Pfad, gibt es eine neue Kneipp-Anlage. Das herrlich kühle Wasser kommt aus dem Putzenreuth-Bach – ein erfrischendes Erlebnis für Wander- und Radlpausen oder zur Erholung nach dem Makfit-Trainingspfad. Das Becken umranden Holzdielen, außerdem stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Noch in diesem Jahr will die Stadt die schöne Anlage um Yoga-Plattformen erweitern.

Autor

 

Bilder