Stadtsteinach Ein E-Scooter, zwei Straftaten

Symbolbild. Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn/Zacharie Scheurer

Gleich zwei Männer zieht die Polizei am Wochenende in Stadtsteinach aus dem Verkehr, die betrunken auf einem E-Scooter unterwegs waren. Die Überraschung: Beide Male handelte es sich wohl um ein und denselben Roller.

Einmal 2,3 Promille und dann 1,5 Promille – das ist das Ergebnis zweier Alkoholkontrollen, die die Polizei am Wochenende bei zwei Fahrern eines E-Scooters durchgeführt haben. Das besondere daran: Es handelt sich dabei jeweils um den selben Roller, mit dem zwei Männer den Beamten ins Netz gingen.

Zunächst fiel den Stadtsteinacher Beamten Samstagnacht ein 42-Jähriger auf. Bei der Kontrolle sei den Ordnungshütern nicht entgangen, dass der Mann offenbar deutlich alkoholisiert war. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht, und brachte den Wert von 2,3 Promille hervor. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Am Sonntagmorgen erregte dann ein 24-Jähriger, der mit seinem Roller die gesamte Fahrbahn in Beschlag nahm, die Aufmerksamkeit der Beamten. Schon beim Anhalten sei den Polizisten ein deutlicher Alkoholgeruch entgegengeschlagen, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein Alkoholtest bestätigte auch hier den Verdacht, er ergab einen Wert von 1,5 Promille. Die Konsequenz: Auch der 24-Jährige erhält nun Post von der Staatsanwaltschaft. Bei der weiteren Aufnahme fiel auf, dass bereits in der Nacht der Eigentümer des E-Scooters mit diesem betrunken unterwegs war. Damit nicht noch eine Fahrt damit unternommen wird, stellten die Beamten den Roller sicher. Der Besitzer könne den E-Scooter abholen, wenn er wieder nüchtern ist, schreibt die Polizei. red

Autor

 

Bilder