Du fühlst dich wie Walter. Oder wie Michelle. Nein, das hat nichts mit irgendwelchen Geschlechts-Diskussionen zu tun. Es geht um Gänsehaut. Wenn du den Startknopf drückst – wenn du ihn im Lenkrad findest – und vor dir unter der Haube das erwacht, was eigentlich keine Soundkomponisten und Krawallverstärker braucht: Ein Fünfzylinder alter Schule, aufgeblasen mit einem fetten Turbo. Zweieinhalb Liter Hub, Schub von hier bis zum Horizont – und einen Klang, der dir die Mundwinkel zum Dauergrinsen am Ohrläppchen festtackert. Genau der Klang, den damals Walter Röhrl und Michelle Mouton gehört haben, wenn sie ihre Audi S1 über die Monte geprügelt haben. Immer mit mehr Grip als die anderen, weil der Allrad selbst in den übelsten Schmutz gebissen hat.