Turnerschaft Arzberg Erster Schwimmwettkampf nach Jahren

Das Bild zeigt die elf Arzberger Teilnehmer zwischen fünf und 15 Jahren. Foto: /pr.

Egal ob Brust, Kraul oder Rücken – die jungen Schwimmer der Turnerschaft Arzberg zeigen ihr Können. Wie haben die elf Arzberger abgeschnitten?

Beim Frühlingsschwimmen haben sich die Nachwuchsschwimmer der Turnerschaft Arzberg nach zweieinhalb Jahren erstmals wieder mit anderen Schwimmern gemessen. Der TSC Tirschenreuth hatte zu dem Wettkampf ins dortige Hallenbad eingeladen. Zu diesem Ereignis kamen Schwimmer aus Eger, Plauen, Hof, Parsberg, Neumarkt, Weiden, Lauf und Pegnitz. Die meisten der 500 Meldungen stellte der Gastgeber, die SG Nordoberpfalz, einer Schwimmgemeinschaft aus Tirschenreuth und Auerbach. Die Turnerschaft Arzberg war mit elf Kindern und Jugendlichen am Start.

Kinder überzeugen beim Frühlingsschwimmen

Beim kindgerechten Wettkampf über 25 Meter Brust und Freistil starteten Lukas Hirsche und Elisa Mühlhans. Sie sind gerade erst oder fast sechs Jahre alt. Beide konnten sich jeweils über zwei Goldmedaillen freuen.

Ihren ersten Wettkampf bestritt auch Tessa Schill (Jahrgang 2013). Sie siegte über 25 Meter Freistil und schlug über 25 Meter Rücken und 50 Meter Freistil als Zweite an. Die ein Jahr jüngere Theresa Mühlhans siegte souverän bei all ihren Starts über 25 Meter Rücken, 50 Meter Freistil und 50 Meter Brust.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Evelina Schmidt, die die Mehrkampfwertung im Jahrgang 2012 gewann. Dabei zählten ihre Zeiten im 100 Meter Lagenschwimmen und über 50 Meter und 100 Meter Rücken. In diesen Rennen wurde sie jeweils in sehr guten Zeiten Erste; über 50 Meter Freistil belegte sie Platz drei. Im selben Jahrgang siegte Magdalena Mühlhans über 50 Meter Freistil; sie wurde außerdem über 50 Meter Brust Dritte.

Trotz vieler Trainingspausen erfreuliche Zeiten

Bei den Jungen dieses Jahrgangs schlug Christian Weyer über 100 Meter Freistil als Zweiter, über 50 Meter Freistil als Dritter und über 50 Meter Brust als Vierter an.

Tristan Schmidt (Jahrgang 2010) siegte über 50 Meter Rücken und holte bei seinen Starts über 50 Meter Brust, 50 Meter und 100 Meter Freistil jeweils Silber, wobei er über 100 Meter Freistil in 1:22,86 eine hervorragende Zeit erzielte. Tatjana Anisimov (auch Jahrgang 2010) erzielte über 50 Meter Brust und Freistil Platz 2 und wurde über 100 Meter Brust Vierte. Johanna Hutterer (Jahrgang 2009) schwamm die längste Strecke des Teams – 200 Meter Freistil, die sie in 3:01,79 für sich entschied. Über 50 Meter Freistil belegte sie Platz 2. Mit 15 Jahren war Christian Hutterer der älteste Arzberger Teilnehmer. Er holte Gold über 100 Meter Brust und wurde über 50 Meter Brust Zweiter.

Die Arzberger Schwimmer und Schwimmerinnen erzielten durchwegs erfreuliche Zeiten, die zeigen, dass sie während der wettkampflosen Zeit trotz vieler Trainingspausen, viel gelernt haben. Das sollte Motivation für das Sommertraining im Arzberger Freibad geben. red

Autor

 

Bilder