Unfall auf Rehauer Kreuzung Feuerwehr muss Mann aus Auto befreien

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild/dpa

Zu einem schweren Vorfahrtsunfall mit einem Verletzten ist es am Montagnachmittag in Rehau gekommen.

Gegen 13.30 Uhr wollte ein 67-jähriger Audifahrer von der Pilgramsreuther Straße kommend die Baukondukteur-Baumann-Allee überqueren. Dabei übersah er allerdings einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten 46-Jährigen in seinem Opel Corsa und es krachte auf der Kreuzung.

Der Corsa wurde  durch den Aufprall auf den gegenüberliegenden Gehweg geschleudert, dabei wurde die Fahrertüre so verklemmt, dass die Rehauer Feuerwehr diese zur Befreiung des Fahrers abtrennen musste. Der Geschädigte kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus, der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 15.000 Euro.

 

Bilder