Unfall führt zu Gleissperre Sattelzug gerät ins Bankett und kippt um

Blaulicht im Einsatz. Foto: pattilabelle - stock.adobe.com

Ein Sattelzug geriet am Dienstagmittag bei einem Überholmanöver in ein tiefer liegendes Bankett und kippte um. Ein Bahngleis musste deshalb gesperrt werden.

Kirchenlamitz - Bei einem Überholmanöver am Dienstag gegen 13.40 Uhr kam es auf der Kreisstraße WUN 1 zu einem Unfall. Ein 28.-jähriger Mann versuchte einen vor ihm fahrenden Traktor mit seinem Sattelzug zu überholen.

Dabei geriet er jedoch in das etwas tieferliegende Bankett. Durch das Gewicht des Fahrzeugs sank der linke Reifensatz immer tiefer in den lockeren Schotter ein, wodurch der Sattelzug schließlich nach links umkippte.

Dabei ergoss sich die Hackschnitzelladung über das angrenzende Gelände bis hin zum Bahngleis. Die Deutsche Bahn musste deswegen ein Gleis sperren. Zudem wurde ein Kabelschacht entlang der Gleise beschädigt.

Der Sattelzug, an dem ein Schaden in Höhe von geschätzt rund 5.000 Euro entstand, wurde vom Abschleppdienst geborgen. Die Kosten für die Beseitigung des Bankett- und Böschungsschadens sowie für die Instandsetzung des Kabelschachtes belaufen sich laut Polizei auf rund 2.000 Euro.

Autor

 

Bilder