Unfall Marktleuthener gerät in Gegenverkehr

Symbolbild. Foto: picture alliance / dpa / Michael Reichel

Zu einem Verkehrsunfall kommt es am Montagnachmittag in Markleuthen. Ein 65-Jähriger gerät mit seinem Wagen in den Gegenverkehr. Ein Zeuge eilt zur Hilfe und muss schnell reagieren.

Der Marktleuthener fuhr mit seinem Wagen die Straße Überbruck in Marktleuthen stadteinwärts, als er aus unerklärlichen Gründen auf die linke Fahrbahn kam. Nach Angaben der Polizei Wunsiedel streifte er ein entgegenkommendes Auto. Dessen 21-jähriger Fahrer aus Kirchenlamitz wollte dem 65-Jährigen ausweichen, konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Der Unfallverursacher fuhr zunächst weiter bis zur nächsten Parkbucht. Dort drehte er und hielt im Fischerweg an.

Als ein 34-jähriger Zeuge auf das Auto zuging, stieg der 65-jährige Fahrer aus und kippte plötzlich um. Ein Zeuge konnte ihn gerade noch auffangen. Der Unfallfahrer konnte sich bei einer ersten Befragung nicht mehr an das Unfallgeschehen erinnern und machte einen abwesenden Eindruck. Da eine internistische Ursache für den Zustand des Mannes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde er an den Rettungsdienst übergeben. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 7000 Euro.

Autor

 

Bilder