Unfallschwerpunkt der A9 Lkw-Fahrer rast vor Polizei den Saaleabstieg entlang

 Foto: ZB

Auch am Samstagnachmittag hat die Polizei wieder einen Verkehrssünder am Lkw-Steuer auf der A9 am sogenannten Saaleabstieg bei Berg gestoppt.

Wie es im Bericht der Beamten heißt, war ein 28-jähriger Kraftfahrer mit seinem Sattelzug samt Anhänger mit 90 km/h auf der kurvenreichen und gefälleartigen Strecke unterwegs, die als Unfallschwerpunkt gilt. Die in diesem Bereich für Lkw zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt deshalb 60 km/h. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Hof befanden sich mit ihrem Streifenwagen direkt hinter dem Lkw und stoppten den beladenen Autotransporter an der Landesgrenze. Dort werteten sie die Daten des digitalen Kontrollgeräts aus. Nach Aufnahme der Anzeige und Einbehalt einer Sicherheitsleistung in Höhe von knapp über 100 Euro gestatteten die Polizisten dann die Weiterfahrt. 

 

 

 

Bilder