Während der Fahrt Auto beginnt auf der B 303 zu brennen

Feuerwehr – Symbolfoto. Foto: dpa/Archiv

Schock für einen Autofahrer auf der B 303 nahe Marktredwitz. Während der Fahrt begann sein Auto zu brennen. Bei voller Fahrt schlugen plötzlich Flammen aus dem Motorraum.

Marktredwitz - Mit dem Schrecken ist an diesem Freitagmorgen 47 Jahre alter Mann davongekommen, als sein Auto während der Fahrt auf der B 303 Feuer fing. Als Ursache für den Vorfall wird bislang ein technischer Defekt angenommen.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann um kurz nach 5 Uhr mit seinem Peugeot auf der Bundesstraße in westliche Richtung unterwegs. Während der Fahrt bemerkte er, dass sich an seinem Fahrzeug technische Probleme andeuteten. Der Fahrer entschied sich deshalb in Richtung Klepperstraße von der B 303 abzufahren. Noch vor der Einmündung in diese Straße sei dann der Motor des Peugeot von selbst ausgegangen, schildert der Fahrer gegenüber der Polizei. Weiterhin sei aus dem Motorraum Rauch gequollen. Der 47-Jährige sei daraufhin eilig aus seinem Pkw ausgestiegen. Wenige Augenblicke später seien dann bereits Flammen aus dem Motorraum geschlagen, bis der Peugeot schließlich komplett gebrannt habe.

Beim Eintreffen der hinzugerufenen Streife der Polizei Marktredwitz stand das Auto bereits im Vollbrand. Die Feuerwehr Marktredwitz war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen.

Das Autowrack musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt. Ob an der Fahrbahndecke ein Sachschaden durch den Brand entstanden ist, muss noch abgeklärt werden.

 

Bilder