Wiesenfest Gefrees Bierpreis bleibt gleich

Günther Seibel
Das schmeckt den Gefreesern: Der Bierpreis bleibt stabil. Foto: picture alliance/dpa/Matthias Balk

Nach zwei Jahren Zwangspause findet von Donnerstag an bis einschließlich Montag wieder das Gefreeser Wiesenfest statt. Wie Harald Heidenreich vom Gefreeser Rathaus mitteilt, sei der Ablauf wie vor der Coronapause geplant. Die Übersicht:

Nach zwei Jahren Zwangspause findet vom heutigen Donnerstag an bis einschließlich kommenden Montag wieder das Gefreeser Wiesenfest statt. Wie Harald Heidenreich vom Gefreeser Rathaus mitteilt, sei der Ablauf wie vor der Coronapause geplant. Die Übersicht:

Für die musikalische Unterhaltung sorgen von Donnerstag bis Samstag die Partybands Surprise, Bayernmafia und Members. Die Unterhaltungskapelle „Die Stammheimer“, wird am Sonntag und Montag für Stimmung sorgen.

Als Höhepunkte stehen wieder das Großfeuerwerk am Freitag, der Festzug am Sonntag mit der Abholung des Schützenkönigs und der traditionelle Frühschoppen auf der Luitpoldhöhe am Montag auf dem Programm. Eine Neuerung gibt es in diesem Jahr beim Festzug am Sonntag. Die Ansprache von Bürgermeister Oliver Dietel findet nach dem Festzug im Festzelt statt. Die Organisation ist abgeschlossen, das Festzelt der Stadt Gefrees bietet Platz für 2000 Personen und auch der Biergarten wartet wieder auf zahlreiche Besucher.

Es gibt noch eine erfreuliche Nachricht, der Bierpreis wird nicht erhöht. Da es beim Wiesenfest 2019 eine Preiserhöhung gab, wurde beschlossen, dass die Preise in diesem Jahr übernommen werden. Ein Liter Festbier der Kulmbacher Brauerei kostet 6,50 Euro und 0,5 Liter Weißbier der Brauerei Maisel 3,50 Euro. Biermarken sind ab sofort im Gefreeser Rathaus erhältlich.

Eine Besonderheit gibt es von den Schaustellern zu berichten. Im Vergnügungspark ist am Donnerstag von 19 bis 21 Uhr eine Happy Hour unter dem Motto „Zahle 1x – fahre 2x“, vorgesehen.

 

Bilder