Die Zahl der Mitglieder schnellt förmlich nach oben. An der Spitze bleibt für weitere zwei Jahre Thilo von Glass.