Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

 

Honda Civic: Jetzt als Diesel und mit Neun-Gang-Automatik

Ja, sie bauen noch andere Modelle bei Honda. Aber Botschafter für "The Power of Dreams" ist nun mal der Civic. Seit 1972 steht der Name wie ein Synonym - auch wenn sich der Anblick gewandelt hat. Aktuell läuft die zehnte Generation vom Band. Nur der Toyota Corolla hat eine mehr in seiner Biographie.



Honda Civic: Jetzt als Diesel und mit Neun-Gang-Automatik   » zu den Bildern

Geholfen hat dem Civic stets, dass er eben kein Markengesicht hat, das zwingend gepflegt werden muss. Darum auch kein Vergleich mit dem Ufo-haften Typ des Vorgängers – Nummer zehn gibt sich bodennäher. Auch für die Passagiere, die jetzt gut drei Zentimeter tiefer sitzen. Die flache Silhouette kaschiert zudem die auf 4,52 Meter gewachsene Länge. Das bringt hinten mehr Freiheit an den Beinen, aber nur wenig mehr am Kopf. Dafür fasst das Raum-Schiff bei geklapptem Gestühl fast 1,3 Kubikmeter.

Während die ersten Marken bereits abschwören, schiebt Honda ganz bewusst einen Diesel nach. Ein Drittel aller Autos, glauben die Japaner, wird 2021 in Europa noch hochverdichtet fahren. Und darum haben sie den alten 1,6-Liter-Motor samt Abgas-Reinigung radikal umgebaut.

Speziell geschliffene Zylinderwände sorgen für deutlich weniger Reibung mit den Kolben, die statt Aluminium aus Stahl sind, um weniger Wärme in den Block gelangen zu lassen. Nebeneffekt: Ein geringerer Druck bei der Verbrennung, weshalb der Zylinderkopf weniger massig sein kann – und damit fast 300 Gramm leichter.

Heraus kommen am Ende 120 PS, die den Civic auskömmlich und ohne große Störgeräusche voranbringen. Für den Fünf-Türer steht der neue Antrieb ab März zur Verfügung, für die Limousine ab Mai. Sortiert wird über ein kurz und knackig zu schaltendes Sechs-Gang-Getriebe, ab dem Sommer ist zudem eine Wandler-Automatik mit neun Stufen im Angebot.

Auch am Fahrwerk haben die Ingenieure getüftelt und die Abstimmung behutsam Richtung straff getrimmt. In einigen Modellen sind zudem variable Dämpfer verbaut. Damit fährt sich der Civic bis hinein ins kontrollierte Untersteuern agil und schick. Auch die Lenkung überzeugt mit hoher Präzision, könnte aber etwas mehr Rückmeldung vertragen.

Ordentlich aufgeräumt wurde im Cockpit. Die Instrumente digital, dazu ein Sieben-Zoll-Touchscreen und Anschluss für Smartphones aller Art. Modern geht es auch im Hintergrund zu: Serienmäßig hält der Civic Tempo, Spur und Abstand, blickt auf Fußgänger und Verkehrszeichen – und zur Not bremst er. Ab der Ausstattung "Executive" äugt er zudem in den toten Winkel und überwacht den Querverkehr.

So viel Sicherheit tut gut, hat aber ihren Preis. Der Diesel beginnt bei 21 390 Euro. Wer lieber auf Benzin setzt, wird ab 19 990 Euro fündig.

Autor

Wolfgang Plank

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 02. 2018
20:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Diesel Honda Passagiere Passagiere und Fahrgäste Toyota Toyota Corolla
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


Mehr zum Thema

27.06.2019

Toyota Camry: Phönix wird Taxi

Wer wissen will, was im Stadtverkehr zählt, sollte bei Gelegenheit mal am Taxistand vorbeischauen. Die von Berufs wegen Leute chauffieren, wählen nämlich nicht nach Beschleunigung, Hubraum und Fahrdynamik, sondern nach V... » mehr

12.09.2019

Alles im Kasten ...

Der neue Opel Zafira ist ein richtiger Bus. Und mit zwei Radständen und drei Längen extrem variabel. » mehr

31.08.2019

Messe gelesen?

Zu teuer, zu altmodisch: Immer mehr Hersteller bleiben der IAA fern. Was gäbe es auch noch groß zu zeigen? » mehr

10.05.2019

Brennpunkt Zelle

Die Zahl will Ferry Franz einfach nicht in den Kopf: Fünfeinhalb Terawattstunden sauberen Strom hat die Republik 2017 durch Stillstand verloren. Eingebüßt, weil Windkraft-Anlagen bei Sturm gestoppt wurden. Nicht etwa, um... » mehr

15.08.2018

Subaru Outback: Boxer immer, Diesel nimmer

Beinahe überall ist Umbruch angesagt. In den USA wütet ein wirr gebliebener Präsident, Europa ist dauerhaft im Krisen-Modus - und Deutschland scheidet in der WM-Vorrunde aus. Ist denn wirklich auf nichts mehr Verlass? Do... » mehr

02.02.2018

Der Coupé-Coup: Hyundai i30 jetzt auch als Fastback

Es ist nicht lange her, da fiel einem bei Hyundai billig ein - und fünf Jahre Garantie. Das fanden die Koreaner gut, mittlerweile aber wollen sie mit ihren Autos - und besonders dem i30 - auch das Herz treffen. Technisch... » mehr

Autor

Wolfgang Plank

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 02. 2018
20:00 Uhr



^