Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Arzberg

Alle halten sich an die Regeln

Der erste Tag im Arzberger Schwimmbad verläuft trotz hoher Hygiene-Auflagen ohne Probleme. 183 Gäste gönnen sich ein paar Stunden Auszeit im und am Wasser.



Mitarbeiter der Verwaltung, hauptamtliches Personal und ehrenamtliche Helfer arbeiten zusammen, um trotz der strengen Corona-Auflagen einen reibungslosen und sicheren Betrieb im Arzberger Schwimmbad zu gewährleisten. Unser Bild entstand kurz nach der Öffnung am Samstag und zeigt (von links): Thomas Zeitler von der Stadtverwaltung, Bürgermeister Stefan Göcking, Guido und Janis Schemm vom Förderverein Schwimmbadfreunde, Harald Kraus von der Wasserwacht sowie die Bademeister Stefan Wolf und Peter Hahn. Foto: Stadt Arzberg
Mitarbeiter der Verwaltung, hauptamtliches Personal und ehrenamtliche Helfer arbeiten zusammen, um trotz der strengen Corona-Auflagen einen reibungslosen und sicheren Betrieb im Arzberger Schwimmbad zu gewährleisten. Unser Bild entstand kurz nach der Öffnung am Samstag und zeigt (von links): Thomas Zeitler von der Stadtverwaltung, Bürgermeister Stefan Göcking, Guido und Janis Schemm vom Förderverein Schwimmbadfreunde, Harald Kraus von der Wasserwacht sowie die Bademeister Stefan Wolf und Peter Hahn. Foto: Stadt Arzberg  

Arzberg - Die Auflagen sind enorm, doch das Wasser ist seidig und warm, die ganze Anlage ist gut in Schuss, und der Corona-Lockdown war lang. Also nutzten am Samstag 183 Gäste die Chance, sich am ersten Öffnungstag die Zeit im Arzberger Freibad zu vertreiben. Und zwar in zwei Schichten: 78 am Vormittag und 105 am Nachmittag. Pro Schicht dürfen jeweils 150 Gäste gleichzeitig in die Anlage, 50 ins Wasser. "Alles ist ganz ruhig abgelaufen. Niemand hat geschimpft", sagt Bademeister Stefan Wolf auf Anfrage der Frankenpost . Unter den Besucherinnen und Besuchern seien nicht nur Stammgäste gewesen, sondern auch neue Gesichter und Schwimmbadfans aus Tschechien.

Auch das Registrieren der Gäste, bevor sie das Bad betreten durften, hat laut Wolf gut geklappt. Dazu sollten die Besucherinnen und Besucher an der Kasse Formulare abgeben, die sie bereits zu Hause ausgefüllt hatten. Da manche Gäste sich die Formulare erst an der Kasse geben ließen, dauerte bei ihnen der Einlass etwas länger. Doch habe sich nur am Nachmittag ein kleiner Stau gebildet. "Das war aber alles kein Problem", sagt der Bademeister. "Viele haben sich die Zettel geben lassen und mit nach Hause genommen, um für den nächsten Besuch vorbereitet zu sein. Wir haben rund 300 Zettel verteilt." Ansonsten seien die Formulare auf der Homepage der Stadt Arzberg und im Rathaus zu erhalten. Meistenteils haben sich die Gäste Wolf zufolge an die Abstandsregeln gehalten. Auch hätten alle im Bereich des Eingangs und der sanitären Anlagen Mund- und Nasenschutz getragen. Zu überwachen, dass nur 50 Schwimmer gleichzeitig im Becken sein dürfen, funktioniere gut. "Das ist überschaubar", sagt der Bademeister.

Auch Bürgermeister Stefan Göcking freute sich trotz seiner Bedenken wegen der Gesundheitsrisiken und der Kontrolle der Auflagen über die vielen Gäste im Arzberger Schwimmbad. "Das war ein schöner erster Tag. Ich hoffe, dass alles so gut weiterläuft, sich alle an die Regeln halten und dass vor allem alle gesund bleiben", sagt er. Denn die Corona-Pandemie sei noch lange nicht überstanden, und die Menschen müssten weiterhin sehr vorsichtig sein. Bürgermeister Göcking: "Aber wir probieren es jetzt, mit unserem Hygienekonzept den Badebetrieb zu ermöglichen und damit den Menschen kleine Auszeiten, ein bisschen Urlaubsfeeling, Sport und Freizeitspaß." Christl Schemm

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
15:46 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Besuch Besucher Bürgermeister und Oberbürgermeister Freibäder Freizeitvergnügen Freude Gesundheitsgefahren und Gesundheitsrisiken Probleme und Krisen Schwimmbäder Städte
Arzberg
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Seit vielen Jahren ist das Arzberger Schwimmbad im Sommer einer der großen Anziehungspunkte in der Region. Doch so leicht und locker wie auf unserem Archivbild wird es aufgrund der Hygiene-Auflagen in dieser Badesaison nicht mehr zugehen. Foto: Archiv Christl Schemm

26.06.2020

Arzberger Schwimmbad öffnet am Samstag

Der Stadtrat beschließt mehrheitlich, den Betrieb unter strengen Hygieneauflagen zu erlauben. In zwei Schichten dürfen jeweils maximal 150 Gäste gleichzeitig in die Anlage. » mehr

Im Grunde könnte der Badebetrieb sofort beginnen, denn sowohl die Becken als auch die Anlagen sind in Schuss. Doch noch gibt es keinen definitiven Termin, wann das Arzberger Freibad öffnet. Bürgermeister Stefan Göcking (links) könnte sich den 15. Juni als Öffnungstermin vorstellen. Mit im Bild Bademeister Stefan Wolf. Foto: David Trott

28.05.2020

Arzberger Freibad öffnet mit Verspätung

Die Fans des Arzberger Schwimmbads brauchen noch ein bisschen Geduld. Bürgermeister Göcking stellt als Termin den 15. Juni in Aussicht. » mehr

Obwohl zurzeit noch nicht abzusehen ist, ob oder wann das Arzberger Schwimmbad in dieser Saison geöffnet werden kann, bringen die städtischen Mitarbeiter die Anlage auf Vordermann. Im Bild Peter Hahn beim Reinigen der großen Rutsche und Bürgermeister Stefan Göcking. Foto: David Trott

15.05.2020

Schwimmer müssen noch warten

Ob, wann und wie Freibäder in dieser Saison noch geöffnet werden dürfen, steht in den Sternen. In Arzberg fährt die Stadt vorsichtshalber die Technik hoch. » mehr

Macht es auf, oder bleibt es zu, das Arzberger Freibad? Am Donnerstagabend wird der Stadtrat eine Entscheidung treffen. Fotos: Christl Schemm (5)/Florian Miedl

23.06.2020

Soll das Arzberger Freibad öffnen?

Die Temperaturen sind endlich sommerlich. Jetzt wäre die Zeit, ins Freibad zu gehen. Unter den Arzberger Bürgern sind die Meinungen dazu unterschiedlich. » mehr

Eine Alternative, den oberfränkischen Mundart-Schriftsteller im Jahr seines 100. Geburtstags zu ehren, wäre der kleine Platz neben dem Max-Platz, der Otto-Schemm-Platz heißen könnte.

28.02.2020

Otto-Schemm-Halle gefällt den Räten

Der Bürgertreff in Arzberg soll vermutlich diesen Namen tragen. Alle Fraktionen im Stadtrat finden das gut. Eine Alternative wäre der Name für den Platz neben dem Maxplatz. » mehr

Nach der Kommunalwahl im März musste jetzt auch der Vorstand der Brücken-Allianz Bayern-Böhmen neu gewählt werden. Im Bild (hintere Reihe, von links): Baudirektor Franz Kamhuber vom Amt für Ländliche Entwicklung, Bürgermeister Werner Frohmader (Thiersheim), Bürgermeister Gerald Bauer (Höchstädt), der frühere Landrat Karl Döhler sowie (mittlere Reihe, von links) Bürgermeister Thomas Schobert (Thierstein), Bürgermeisterin Karin Fleischer (Schirnding), zweite Bürgermeisterin Ursula Schricker (Thiersheim) und (vordere Reihe, von links) Allianz-Managerin Sabine Ehm, der Arzberger Bürgermeister und Vorsitzende Stefan Göcking sowie sein Hohenberger Kollege Jürgen Hoffmann. Foto: Christl Schemm

vor 23 Stunden

Brücken-Allianz startet wieder durch

Der Verbund von sechs Kommunen will mit einer Stimme sprechen und Projekte realisieren. Der Arzberger Bürgermeister Stefan Göcking bleibt Vorsitzender. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großeinsatz in Grafenwöhr Grafenwöhr

Großeinsatz auf Truppenübungsplatz | 01.07.2020 Grafenwöhr
» 5 Bilder ansehen

Konzert in der Filzfabrik

Konzert in der Hofer Filzfabrik | 20.06.2020 Hof
» 37 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
28. 06. 2020
15:46 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.